Fragesteller: Sadhguru, ich leide unter Angstzuständen. Warum passiert das, und wie kann ich es kontrollieren?

Sadhguru: Geistige Gesundheit ist eine heikle Sache... Wenn es um die körperliche Gesundheit geht, sofern man nicht irgendeine Infektion hat, die von außen kommt, kommen alle anderen Krankheiten aus unserem Inneren. Was aus deinem Inneren kommt, ist das deine Verantwortung? Wenn dein Körper ein Leiden von innen heraus erzeugt, ist es dann deine Verantwortung, es zu beheben?

Ist es nicht so, dass viele Menschen, die bis zur Mittagszeit wie eine Kartoffel im Bett liegen, an vielen Krankheiten leiden? Sie dachten, andere seien Idioten, die um 5 Uhr morgens aufstehen und laufen, schwimmen, spielen oder etwas anderes tun. Sie dachten, sie würden das Leben wirklich genießen, nur essen und schlafen. Aber nach einer gewissen Zeit belastet es das System. Dann denken sie, dass jemand Glück hat, gesund zu sein, während sie selbst krank sind. Nein! Gesundheit wird von innen heraus geschaffen. Wenn eine Invasion von außen in Form einer Infektion geschieht, ist das eine andere Sache.

Das Problem ist nur, dass deine Chemie außer Kontrolle geraten ist, aus welchem Grund auch immer.

Wenn es um die geistige Gesundheit geht, ist es weitaus heikler, dies zu sagen, aber dennoch – wenn das, was mit deinem Körper geschieht, deine Verantwortung ist, liegt dann was mit deinem Geist geschieht nicht in deiner Verantwortung? Es mag viele Faktoren geben, die dazu beitragen. Selbst körperliche Krankheiten können durch viele Faktoren verursacht werden. Das Gleiche gilt auch für die geistige Gesundheit. Nur Traurigkeit müssen wir von psychischen Krankheiten trennen. Man kann nicht zu seinem Arzt gehen und die eigene Traurigkeit beheben; er könnte ebenfalls traurig sein.

Wenn du medizinisch krank bist, können sie dich bis zu einem gewissen Grad mit Medikamenten heilen, was eine ständige Manipulation der Chemie ist. Aber die höchstentwickelte chemische Fabrik befindet sich genau hier . Angenommen, deine Chemie läge in deinen Händen, würdest du Angst oder Ekstase hervorrufen? Auf jeden Fall würdest du dich für Ekstase entscheiden, für die höchste Stufe des Wohlbefindens.

Das Problem ist nur, dass deine Chemie außer Kontrolle geraten ist, aus welchem Grund auch immer. Es kann genetische Muster geben, es kann pathologische Gründe geben, es kann äußere Reize geben, viele Dinge. Aber ist es nach wie vor nicht deine grundlegende Verantwortung, deine körperliche und geistige Gesundheit selbst im Griff zu haben? In dem Moment, in dem du denkst, sie gehöre dir nicht, herrscht Stillstand – es liegt nicht mehr in deiner Hand. Wenn du erkennst, dass es deine Verantwortung ist, wird vielleicht nicht alles morgen früh in Ordnung sein, aber du kannst anfangen, dich in Richtung Wohlbefinden zu bewegen.

Das ist sehr wichtig: Die Verantwortung dafür, wer du bist, was du bist und was du nicht bist, muss auf dich übergehen. Das ist meine grundlegende Mission: von der Religion zur Verantwortung. Religion bedeutet, dass die Verantwortung für alles, was in deinem Leben schief läuft, dort oben im Himmel ist. Das Problem ist, dass du dich auf einem runden Planeten befindest und das verdammte Ding sich dreht. Nirgendwo im Kosmos gibt es eine Aufschrift: „Diese Seite ist oben.“ Wenn du nicht einmal weißt, wo oben ist, schaust du unweigerlich in die falsche Richtung.

Wie kommt es, dass etwas „da oben“ für das verantwortlich ist, was du bist? Es ist an der Zeit, dass wir diese Verantwortung übernehmen, dann können wir das Beste tun, wozu wir in der Lage sind. Werden alle Menschen auf dem Planeten das gleiche Maß an körperlicher und geistiger Gesundheit haben? Nein, das wird nie geschehen. Aber tun wir das Beste, was wir können, wenn es um uns selbst geht? Das ist das Wichtigste. Was wir tun können, muss geschehen. Wenn wir nicht tun, was wir nicht tun können, gibt es kein Problem. Aber wenn wir nicht tun, was wir tun können, sind wir ein Desaster.

Wo es geometrische Perfektion gibt, da gibt es keine Anstrengung, da gibt es keine Reibung.

Es gibt einfache Wege, um das System ins Gleichgewicht zu bringen. Es gibt Chemie; es gibt verschiedene Drüsenfunktionen, die im Körper ablaufen. Die einfachste Sache ist, dass man schlichtweg lernt, richtig zu sitzen. Sitze so, dass der Körper deine muskuläre Unterstützung nicht braucht, dass er so gut ausbalanciert ist, dass er, wenn er sitzt, einfach sitzt. Mach das einfach ein paar Stunden am Tag, und du wirst sehen, du wirst dich viel besser fühlen. Es gibt andere, komplexere Prozesse, die du tun kannst, um aus diesem Problem herauszukommen. Aber versuche wenigstens so viel, halte dich selbst geometrisch so, dass es keinen Stress im System gibt. Anfangs sieht es so aus, als ob man sich anstrengen müsste, aber wenn man einmal so sitzt, sieht man, dass der Körper ohne Anstrengung, ohne einen bestimmten Teil zu belasten, einfach da bleibt. Die Geometrie ist am wichtigsten. Das gilt für alles Physikalische im Universum, wie effizient etwas funktioniert, hängt davon ab, wie gut es geometrisch strukturiert ist. Nehmen wir zum Beispiel einen Motor. Wenn man etwas einen wirklich guten Motor nennt, bedeutet das, dass er geometrisch gut ausgerichtet ist; es gibt keine Reibung. Wenn man ein Gebäude als gut entworfen bezeichnet, bedeutet das, dass es geometrisch gut strukturiert ist.

Ähnlich verhält es sich mit diesem Körper und mit dem gesamten Kosmos. In diesem Augenblick kreisen die Planeten um die Sonne. Werden sie mit Stahlseilen oder so gehalten? Es ist einfach die Geometrie. Wenn das Sonnensystem aus seiner geometrischen Ausrichtung gerät, ist es vorbei. Nur wegen der Perfektion der Geometrie funktioniert es. Ähnlich verhält es sich mit deinem Körper: Auf einer Ebene geht es im gesamten Yogasystem darum, deine körperliche Geometrie mit der kosmischen Geometrie in Einklang zu bringen, so dass hier zu sein absolut mühelos wird.

Ob du es nun Stress, Angst oder was auch immer nennst, im Wesentlichen gibt es Reibung im System. Es ist also wichtig, dass das System erstens geometrisch gut ausgerichtet ist und zweitens richtig geschmiert wird. Es gibt Möglichkeiten, dies zu tun. Wo es geometrische Perfektion gibt, da gibt es keine Anstrengung, da gibt es keine Reibung. Das ist es, was du in dein System bringen musst. Erlaube diesen kleinen Dingen nicht, dein Leben zu übernehmen. Eine kleine Angst, die dich die ganze Zeit plagt, kann den Prozess deines Lebens einschränken und zerstören. Dies muss so früh wie möglich behoben werden.

bottom-divider-white

Anmerkung der Redaktion: In diesem Video geht Sadhguru anhand der indischen Kampfkunst Kalaripayattu darauf ein, wie Körperkompetenz gerade bei Kindern Ängstlichkeit abmildern kann.