Was versteht man unter Okkultismus?

Erfahre alles über das Okkulte und wie es sich von Spiritualität und Mystik unterscheidet
Was versteht man unter Okkultismus
 

Sadhguru: Das Wort „okkult“ ist nicht sehr klar und spezifisch. Okkult bedeutet einfach eine gewisse Fähigkeit, aber weil bestimmte Menschen diese Fähigkeit in unverantwortlicher und negativer Weise benutzt haben, hat das Wort „okkult“ eine negative Bedeutung erlangt.

Okkultes ist einfach Technologie. Heute kannst du in Indien dein Handy in die Hand nehmen und mit jemandem in den Vereinigten Staaten sprechen. Okkult ist genau so – man kann mit jemandem in den Vereinigten Staaten sprechen, ohne das Handy zu benutzen. Es ist eine etwas fortschrittlichere Technologie. Das wird auch mit moderner Technologie nach einiger Zeit passieren, wenn sie sich weiterentwickelt. Ich habe bereits einen Bluetooth-Mechanismus, bei dem, wenn ich nur den Namen der Person sage, das Telefon für mich wählt. Es wird der Tag kommen, an dem selbst dies nicht mehr nötig sein wird. Ein kleines Implantat wird genügen. 

Die moderne Wissenschaft und das Okkulte werden sich zwangsläufig irgendwo treffen, wenn sich im Verständnis dessen, was was ist, einige kleine Veränderungen ergeben.

Okkult ist, wenn es dir gelingt, auch ohne Bluetooth zu sprechen. Es ist einfach Technologie auf einer anderen Ebene, aber es ist physisch. Man setzt seinen Körper, sein Denken und seine Energie ein, um diese Dinge zu tun. Letzten Endes benutzt man ungeachtet der Technologie immer nur Körper, Denken und Energie. Normalerweise benutzt du das andere Material, damit es dir dienlich ist, aber das grundlegende Material, das du zur Herstellung eines Mobiltelefons oder irgendeiner Technologie verwendest, ist nur dein Körper, dein Denken und deine Energie. 

Am Anfang musste man viel Material aufwenden, wenn man ein Telefon herstellen wollte. Jetzt versuchen wir kontinuierlich, das zu reduzieren. Es wird ein Tag kommen, an dem wir kein Material mehr benötigen – das wird okkult sein. Die moderne Wissenschaft und das Okkulte werden sich zwangsläufig irgendwo treffen, wenn sich im Verständnis dessen, was was ist, einige kleine Veränderungen ergeben.

Das Physische kann auf viele Arten genutzt werden. Nimmt man zum Beispiel die Informationstechnologie, so ist das, was als Steintafel begann, inzwischen zu einem winzigen Chip geworden. Das, wofür ein ganzer gemeißelter Berg nötig gewesen wäre, ist heute auf einem winzigen Chip gespeichert. Das Physische ist subtiler geworden. Wenn man die subtilste Dimension des Physischen verwendet, nennen wir es okkult.

Der Unterschied zwischen Okkultismus und Spiritualität

In vielen Teilen der Welt wird das Okkulte als ein spiritueller Prozess ausgegeben, was nicht gut ist. Wenn wir von „spirituell“ sprechen, sprechen wir davon, über das Physische hinauszugehen und eine Erfahrung in uns zu bringen, die nicht vom Physischen herrührt. Das Okkulte nutzt die subtilsten Phänomene des Physischen, aber es ist immer noch physisch.

Shiva ist ein Okkultist.

In dem Maße, in dem die moderne Technologie subtiler wird, wird der Bedarf an Okkultismus zurückgehen. Wenn ich vor tausend Jahren in Coimbatore war und du in Delhi und ich dir eine Anweisung geben wollte, dann wäre es unpraktisch gewesen, wenn du nach Coimbatore hinuntergegangen wärst oder ich nach Delhi hinaufgegangen wäre, also habe ich Zeit damit verbracht, mein Okkultes zu meistern, damit ich dir das übermitteln konnte. Aber jetzt, wo ich ein Handy habe, muss ich das nicht mehr tun. Ich kann es immer noch tun, aber dich darauf vorzubereiten, empfänglich genug zu sein – klar genug zu sein, um es zu empfangen und nicht daran zu zweifeln – wird unnötig viel Zeit in Anspruch nehmen. Ich würde es vorziehen, dich einfach anzurufen. Das Okkulte wird von Tag zu Tag irrelevanter, weil sich die moderne Technologie mit großer Geschwindigkeit weiterentwickelt.

Menschen haben von einigen lausigen Okkultisten gehört, die versucht haben, jemandes Leben zu zerstören oder Krankheit oder Tod zu verursachen, so dass sie denken, Okkultismus sei immer eine negative Sache. In der Gesellschaft mag man vielleicht nur solchen Menschen ausgesetzt gewesen sein, aber Okkultismus ist auch eine Sache von höchstem Rang. Shiva ist ein Okkultist. Nicht alles Okkulte ist notwendigerweise negativ. Okkultes kann eine positive Kraft sein. Es hängt alles davon ab, wer sie einsetzt und zu welchem Zweck.

Das Okkulte ist nur eine Technologie, die leider in negativer Weise eingesetzt wurde. Keine Wissenschaft oder Technologie ist eine schmutzige Sache. Aber angenommen, wir fangen an, Technologie zu benutzen, um Menschen zu töten und zu foltern, dann wird es nach einiger Zeit so aussehen, als sei Technologie eine schmutzige Sache. Genau das ist dem Okkulten widerfahren, weil zu viele Menschen es aus persönlichen Beweggründen missbraucht haben. Deshalb wird das Okkulte auf dem spirituellen Weg im Allgemeinen völlig gemieden.

Okkultes und Mystisches

Mystizismus und Okkultismus werden auch oft für ein und dasselbe gehalten. Die Menschen glauben, Mystik bedeute, dass einige magische Handlungen ausgeführt werden müssen. Nimmt man den Mystiker des Planeten schlechthin, so hat Adiyogi selbst nie etwas Magisches getan, außer die Hand auszustrecken und mit einigen wenigen Menschen zu kommunizieren, die ihm lieb und teuer waren. Er wandelte auf dem Planeten wie jeder andere auch.

Man könnte sagen, das Okkulte ist der jüngere Bruder der Mystik, der außer Rand und Band geraten ist.

Das Okkulte ist der jüngere Bruder der Mystik, der voreilig handelt und die Dinge rascher angeht. Es ist, als würdest du an einer Universität die Bücher durchackern, aber dein jüngerer Bruder strotzt vor Geld und lebt sein Leben bereits im Alter von 18 Jahren, weil er sich der örtlichen Gang angeschlossen hat. Aber er geht an Orte, an die du nicht gehen willst, und landet vielleicht an einem Ort, an dem du definitiv nicht sein willst – entweder im Gefängnis oder tot. Man könnte sagen, das Okkulte ist der jüngere Bruder der Mystik, der außer Rand und Band geraten ist. Wenn man vom mystischen Pfad herabschaut, ist das Okkulte genau da, aber man geht ihm nicht nach, weil man in eine andere Richtung unterwegs ist.

Wissenschaft und Technologie

Wenn man sich einer Analogie bedienen will – Okkultismus ist wie Technologie, Mystik wie Wissenschaft. Das Wesen der Wissenschaft besteht darin, zu verstehen, was die Natur dieser Existenz ist. Aber heutzutage verstehen die meisten Menschen Wissenschaft als Technologie. Technologie muss nicht unbedingt Wohlbefinden bedeuten. Die Technologie könnte es für dich so einrichten, dass du geradewegs den Bach runter gehst, aber es mag dir nicht so vorkommen, weil du „hightech“ drauf bist – mit Stil –, und so magst du denken, dass es dir gut geht. Wissenschaft bedeutet, dass du alles so wissen willst, wie es ist, dass du das Leben so wahrnehmen und entschlüsseln willst, wie es ist. Technologie ist meistens nur ein Missbrauch der Existenz.

Mystik ist ein Weg, um zu wissen und zu erkennen, dass es so etwas wie mich und den Kosmos nicht gibt, es gibt nur mich oder es gibt nur kosmische Schwingung.

Ich bin nicht gegen Technologie. Technologie ist eine wunderbare Sache, die uns physisch in vielerlei Hinsicht befreit hat, aber im Augenblick entspricht es unserer Vorstellung von Technologie, so ziemlich alles und jedes – die gesamte Existenz – für unser Wohlergehen zu instrumentalisieren. Wir wissen, wie man sich einer Mikrobe bedient, wir wissen, wie man den Planeten ausbeutet – wir haben gelernt, alles zu verwerten – aber wir wissen nicht, wie man sich gut fühlt.

Mystik ist wie Wissenschaft. Mystik ist im Wesentlichen eine Möglichkeit, die Existenz, die eigene Natur und die Beziehung zwischen dem, was du „ich“ nennst, und dem, was du den Kosmos nennst, zu erkennen. Mystik ist ein Weg, um zu wissen und zu erkennen, dass es „so etwas wie mich und den Kosmos nicht gibt, es gibt nur mich oder es gibt nur kosmische Schwingung“. Dies zu wissen, nicht als Wissen, Deduktion oder Philosophie, sondern als eine lebendige Realität – das ist Mystik.

Was springt dabei raus?

Was kannst du durch Mystik tun? Kannst du deinen Lebensunterhalt verdienen? Vielleicht nicht. Was ist dann der Sinn von diesem ganzen Quatsch? Um es dir ganz offen zu sagen: Es hat keinen Sinn. Es ist nur, dass das Leben keinen Sinn hat, das musst du verstehen. Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst. Es gibt hier nicht mehr, als das Leben zu kennen. Wie tief, wie tiefgründig hast du erkannt, dass es alles ist, was es gibt. Es gibt nichts, was dabei rausspringt.

Die Sehnsucht des Lebens besteht darin, alles zu berühren – das Sichtbare und das Unsichtbare. Mystik ist nur eine Erfüllung dieser Sehnsucht.

Bedauerlicherweise dreht sich die ganze moderne Welt um die Frage: „Was springt dabei raus?“ Ich möchte, dass du weißt, wenn du tot umfällst, dann springt nichts mehr. Der Tod ist eine klare Botschaft, dass nichts rausspringt aus diesem Leben. Mystik bedeutet, dass du verstanden hast, dass nichts dabei rausspringt, also hast du dich entschieden, jetzt das Beste daraus zu machen. Das Beste daraus zu machen bedeutet nicht, so viel zu essen, wie du essen kannst, oder so viel zu trinken, wie du trinken kannst. Es sind nicht die Handlungen des Lebens, die bereichernd und erfüllend sind, es ist die Tiefe der Erfahrung. Wie lebendig, welche Möglichkeit du als Leben geworden bist, das ist alles, worum es geht.

Wenn ein Mensch zu einem Zustand gelangt, bei dem für ihn nichts rausspringen muss, nur dann ist Mystik eine Möglichkeit. Sie ist nichts für Menschen, die darüber nachdenken, was sie daraus machen können oder wie sie es vor anderen Menschen zeigen können. Sie ist für jemanden, der auf jene Dimension des Lebens gestoßen ist, in der es keinen Körper, keinen Geist und keinen äußeren Einfluss gibt – reines Leben! Die Sehnsucht des Lebens besteht darin, alles zu berühren – das Sichtbare und das Unsichtbare. Mystik ist nur eine Erfüllung dieser Sehnsucht.

 

Anmerkung der Redaktion: Auch im folgenden Video geht Sadhguru auf das Thema Okkultismus und Mystik ein und stellt dabei richtig, was es mit Tantra auf sich hat. Mehr über diese Dinge erfährst du auf der Plattform Sadhguru Exclusive (nur in englischer Sprache verfügbar).