Wie man den Körper zuhause auf natürliche Weise reinigen kann

Den Körper zu reinigen und zu entgiften kann bereits zuhause geschehen. Sadhguru gibt uns einfache Methoden, um die fünf Elemente unseres Systems zu reinigen
Wie man den Körper zuhause auf natürliche Weise reinigen kann
 

Den Körper regelmäßig zu reinigen ist unerlässlich, um ihn für höhere Möglichkeiten verfügbar zu machen. Am besten ist immer, ihn auf natürliche Weise zu entgiften, was bereits zuhause geschehen kann. Yogi und Mystiker Sadhguru gibt uns dazu einfache Methoden an die Hand und behandelt dabei alle fünf Elemente, aus denen unser System besteht.

Sadhguru: Im Wesentlichen ist der Körper ein Zusammenspiel der fünf Elemente – Wasser, Erde, Luft, Feuer und Akash. In Indien wird der Körper oftmals als eine Puppe angesehen, die aus fünf Elementen gemacht ist. Der Körper setzt sich aus zweiundsiebzig Prozent Wasser, zwölf Prozent Erde, sechs Prozent Luft, vier Prozent Feuer und sechs Prozent Raum oder Akash zusammen.

Wie sich diese fünf Elemente in dir verhalten, bestimmt so ziemlich alles. „Bhuta“ bedeutet Elemente, „Bhuta Shuddhi“ bedeutet, frei von dem Einfluss der Elemente zu werden. Es bedeutet, frei vom Physischen zu werden. Bhuta Shuddhi ist ein grundlegendes Sadhana im Yoga, um die Beschränkungen des Physischen zu überwinden und für eine Dimension empfänglich zu werden, die über das Physische hinausgeht.

Es gibt ein paar einfache Dinge, die du tun kannst, um Bhuta Shuddhi auf eine sehr natürliche Weise zu machen. Es ist nicht die ultimative Art, Bhuta Shuddhi durchzuführen, aber du kannst eine gewisse Reinigung der fünf Elemente bewirken.

Wasser

Von den fünf Elementen ist das Wasser für uns am meisten von Belang. Du musst sehr vorsichtig mit Wasser umgehen, denn es macht zweiundsiebzig Prozent aus und es hat ein enormes Gedächtnis. Eine Sache, die du tun kannst, ist, einfach ein paar Tulsi- oder Neem-Blätter hineinzugeben. Sie werden zwar keine chemischen Verunreinigungen entfernen, aber sie machen das Wasser sehr dynamisch und energiegeladen. Außerdem kannst du Wasser in einem Kupfergefäß aufbewahren, damit das Wasser die positiven Eigenschaften des Kupfers annehmen kann.

Erde

Erde macht zwölf Prozent aus. Wie Nahrung in deinen Körper gelangt, aus welchen Händen sie zu dir kommt, wie du sie isst, wie du sie annimmst, all diese Dinge sind wichtig. Vor allem aber ist die Nahrung, die du isst, Leben. Andere Lebensformen geben ihr Leben auf, um unseres zu erhalten. Wenn wir mit enormer Dankbarkeit für alle lebenden Dinge essen können, die ihr Leben aufgeben, um unseres zu erhalten, dann wird sich die Nahrung völlig anders in uns verhalten.

Luft

Luft macht sechs Prozent aus. Davon ist nur ein Prozent oder weniger dein Atem. Der Rest vollzieht sich auf so viele andere Arten. Nicht nur die Luft, die du atmest, beeinflusst dich, sondern ebenso wie du die Luft in dir hältst. Du musst auch auf dieses eine Prozent Acht geben, aber wenn du in der Stadt lebst, liegt es vielleicht nicht in deinen Händen, welche Luft du atmest. Mache also einen Spaziergang im Park oder entlang des Sees.

Besonders wenn du Kinder hast, ist es wichtig, dass du sie mindestens einmal im Monat mit nach draußen nimmst – nicht ins Kino oder an einen vergleichbaren Ort, da die begrenzte Luft in diesem Saal allein schon durch die Geräusche, Absichten und Emotionen beeinflusst wird, die sich auf der Leinwand abspielen und sich in den Köpfen der Menschen widerspiegeln.

Anstatt sie ins Kino mitzunehmen, mache mit ihnen einen Ausflug an einen Fluss, bringe ihnen bei, wie man schwimmt oder einen Berg erklimmt. Es muss nicht der Himalaya sein. Selbst ein kleiner Hügel ist für ein Kind schon wie ein Berg. Sogar ein Felsen reicht aus. Klettert darauf und setzt euch auf einen. Kinder werden großen Spaß dabei haben und fit werden. Auch du wirst fit werden, dein Körper und dein Geist werden anders funktionieren und vor allem bist du in Kontakt mit der Schöpfung des Schöpfers, was das Wichtigste ist.

Feuer

Ebenso kannst du beeinflussen, welche Art von Feuer in dir brennt. Lass jeden Tag die Sonne auf deinen Körper scheinen, weil Sonnenlicht immer noch rein ist. Glücklicherweise kann es niemand verschmutzen. Und welches Feuer brennt in dir – ist es das Feuer der Gier, das Feuer des Hasses, das Feuer der Wut, das Feuer der Liebe oder das Feuer des Mitgefühls? Wenn du dich darum kümmerst, brauchst du dir keine Sorgen mehr um dein körperliches und geistiges Wohlergehen zu machen. Dafür wird dann gesorgt sein.

Akash

Akash ist eine Zwischenstufe zwischen dem, was die Schöpfung ist, und dem, was die Quelle der Schöpfung ist.

Wenn wir die anderen vier Elemente berücksichtigen und in einem guten Zustand halten, erledigt sich Akash von selbst. Wenn du weißt, wie du die Unterstützung des Akash in dein Leben bringen kannst, dann wird dein Leben gesegnet sein.

Anmerkung der Redaktion: Das etwas ausführlichere Video zu diesem Artikel findest du auf unserem Youtube-Kanal.