Warum ist Meditation die Qualität des Dhyanalinga?

Sadhguru spricht über die grundlegende Qualität des Dhyanalinga, die Arbeit der Isha Foundation und darüber, warum Meditation eine so wichtige Rolle spielt
Warum ist Meditation die Qualität des Dhyanalinga
 

Fragesteller: Warum ist Meditation die Qualität des Dhyanalinga?

Sadhguru: Warum wir Meditation für den Dhyanalinga gewählt haben und warum sie die vorherrschende Qualität ist – es ist nicht so, dass Hingabe „out“ ist. Hingabe ist in Ordnung, aber die vorherrschende Qualität des Dhyanalinga und der Arbeit, die wir tun, ist Meditation, nicht Hingabe. Das liegt einfach daran, dass, obwohl Hingabe definitiv der schnellste Weg ist um zu wachsen, Hingabe doch sehr, sehr täuschend sein kann. Du weißt es, nicht wahr? Heute denkst du, dass du absolut hingebungsvoll bist, morgen früh geht eine Kleinigkeit schief und deine Hingabe verflüchtigt sich einfach. Das entspricht allerdings nicht der Natur der Meditation – du kannst dich selbst nicht täuschen. Vielleicht wird es dir für lange Zeit nicht widerfahren, aber wenn es passiert, dann passiert es. Es gibt keinen Weg zurück.

Wir haben uns also für die Meditation entschieden, weil denkende Gemüter und Hingabe nicht so gut zusammengehen. Wenn du einfach nur hingebungsvoll werden könntest, dann hätten wir dich definitiv zur Hingabe gedrängt, denn das wäre ein schnellerer Weg, um zu wachsen. Aber das Problem mit Hingabe ist, dass man nicht weiß, ob man vorwärts oder rückwärts geht. Du wirst nicht wissen, in welche Richtung du gehst, weil es nur durch Emotionen geschieht – so stark geweckte Emotionen, dass sie für dich Barrieren brechen werden. Aber es gibt keine Überprüfung oder Kontrolle darüber, und denkende Gemüter können durch Hingabe sehr getäuscht werden. Hingabe mag nicht geschehen, nur Täuschung mag geschehen. Deshalb ist die Hauptqualität des Dhyanalinga die Meditation.

Anmerkung der Redaktion: Täglich wird im Dhyanalinga ein Klangopfer namens Nada Aradhana dargebracht. Folge dem Link, um an der meditativen Stimmung teilzuhaben.