Entscheide dich dafür, voller Freude zu sein

Sadhguru sagt, die schönsten Momente im Leben sind die, wenn du deine Freude ausdrückst, nicht wenn du sie suchst
Entscheide dich dafür, voller Freude zu sein
 

Fragesteller: Du hast die Wichtigkeit hervorgehoben, bei allem, was wir tun, freudvoll zu sein. Ist es möglich, einen solchen Zustand zu erreichen, in dem Hamsterrad, in dem wir alle stecken?

Sadhguru: Alles, was ein menschliches Wesen tut, tut es nur, um sein Glück zu finden. Egal, ob du mit Ratten oder mit Dinosauriern rennst – falls das deine Wahl ist, warum machst du es nicht mit Vergnügen? Wenn du einen größeren Teil deines Lebens in diesem Rennen mitmachen willst, dann sagst du damit, dass du einen größeren Teil deines Lebens nicht glücklich sein kannst. Du glaubst, dass wenn das Rennen aufhört oder wenn du rausfällst oder wenn du nicht in der Lage bist, Rennen auszutragen, wirst du glücklich sein. Das ist ein Argument dafür, unglücklich zu leben.

Unter Kontrolle oder außer Kontrolle?

Glück hat nichts damit zu tun, was man tut und was man nicht tut. Bei Glück geht es darum, wie du in dir selbst bist.

Wenn allein dein Verstand und deine Emotionen so funktionieren würden, wie du es wünschtest, wenn dein Verstand Anweisungen von dir entgegennehmen würde, würdest du ihn auf jeden Fall fröhlich halten. Die Frage ist nicht Freude oder Elend, die Frage ist nur, ob dein Verstand außer Kontrolle oder unter Kontrolle ist. Wenn er unter Kontrolle ist, würdest du auf jeden Fall eine freudvolle Atmosphäre in dir selbst erschaffen. Nur weil er außer Kontrolle ist – es passiert als zufällige Reaktion auf äußere Umstände – ist er nicht glücklich.

Du kannst externe Situationen nur bis zu einem gewissen Grad handhaben. Ob du im Rennen bist oder nicht, Situationen außerhalb geschehen nur bis zu einem gewissen Grad nach deinem Willen, und niemals zu 100% nach deinem Willen. Wenn deine innere Verfassung als zwanghafte Reaktion auf die äußere Situation entsteht, wird dein Glücksgefühl stets nur zufällig sein.

Was du als das Äußere bezeichnest, ist eine Million verschiedener Zutaten, über die du keine Kontrolle hast. Aber im Inneren gibt es nur eines – dich. Wenn du so sein könntest, wie du sein willst, wäre deine Wahl mit Sicherheit Freude. Das Problem ist nur, dass dein Inneres, dein Verstand, dein Körper, deine Energien, deine Emotionen; nichts geschieht so, wie du es willst. Alles geschieht zufällig, als zwanghafte Reaktion auf die Situationen, in denen du existierst.

Inner Engineering

So wie es eine Wissenschaft und Technologie gibt, um äußere Situationen so zu schaffen, wie wir sie wollen, so gibt es eine ganze Wissenschaft und Technologie, um innere Situationen so zu schaffen, wie wir sie wollen.

Wenn wir diese Technologie, eine Technologie für das Innere, eine yogische Technologie, einsetzen, um deine inneren Zustände so zu erschaffen, wie du sie willst, dann stünde es nie in Frage, glücklich oder unglücklich zu sein; denn wenn du die Wahl hättest, deine Intelligenz würde sich auf jeden Fall dafür entscheiden, fröhlich und nicht unglücklich zu sein. Im Rennen oder nicht im Rennen, ist also nicht die Frage. Die Frage ist, ob dein Körper, dein Verstand, deine Emotionen und Energien Anweisungen von dir annehmen, oder ob sie in einer zwanghaften Reaktion auf äußere Situationen geschehen.