Ziehst du einen Umzug in Erwägung, weg vom Trubel und der Hektik der Stadt? Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus erlauben immer mehr Unternehmen ihren Mitarbeitern, auf absehbare Zeit von zu Hause aus zu arbeiten. Wie das Wall Street Journal berichtet, könnte die Heimarbeit schon bald zur neuen Normalität werden. Für viele eröffnet sich damit die Möglichkeit, an einen neuen und aufregenden Ort zu ziehen. Das bedeutet auch, dass man an einem idyllischen Ort leben und arbeiten kann, was früher vielleicht nicht möglich gewesen wäre.

planning-to-move-an-extraordinary-space-in-north-america-awaits-pic1

Wenn du einen Umzug oder sogar einen Zweitwohnsitz in Erwägung ziehst, gibt es hier eine einzigartige Gelegenheit. Das Isha Institute of Inner-sciences liegt mitten in der Natur im üppigen Cumberland Plateau in Tennessee. In seiner Umgebung finden sich 25 Kilometer an Wander- und Radwegen, die saisonalen Wasserfälle und viele Klippen, die einen atemberaubenden Ausblick auf diese natürliche Schönheit bieten.

Was diesen Ort auszeichnet, ist sein sorgfältig gestalteter Raum, der der Selbsttransformation durch Yoga und Meditation gewidmet ist. Dieser von Sadhguru entworfene Ort ist geprägt von einer Vielzahl an Yogaprogrammen, verschiedenen ehrenamtlichen Aktivitäten und der Wertschätzung alltäglicher Lebensaspekte, wie dem bewussten Essen oder Waldspaziergängen. Darüber hinaus wird Sadhguru ab diesem Jahr mehr Zeit im Isha Institute of Inner-Sciences verbringen und dort verschiedene Möglichkeiten für Sadhana (spirituelle Übungen) anbieten.

planning-to-move-an-extraordinary-space-in-north-america-awaits-collage-1.jpg

Ein kraftvoller Raum, um meditativ zu werden

Im Herzstück des Zentrums kannst du in einem energiegeladenen Raum meditieren: Die „Stätte des Yoga“, die als Tribut an Adi Yogi, den ersten Yogi der Welt, errichtet wurde. Vor über 15.000 Jahren war er der erste Übermittler der yogischen Wissenschaften. Der 2.800 Quadratmeter große Platz beherbergt einen 21 Fuß hohen Adi Yogi neben einer energetisierten Kupferform (Linga).

planning-to-move-an-extraordinary-space-in-north-america-awaits-pic-13

Mahima ist die größte Meditationshalle in der gesamten westlichen Hemisphäre. Mit seiner Kuppelform und dem schimmernden Kupferdach ist das Außendesign eine Verbindung von Form und Funktionalität. „Mahima“ bedeutet wörtlich übersetzt „Anmut“. Dieser von Sadhguru konsekrierte, fast 4.000 Quadratmeter umfassende Ort strahlt die Essenz des Yoga aus und ist so energetisiert, dass man mühelos meditieren und für die Gnade empfänglich werden kann.

planning-to-move-an-extraordinary-space-in-north-america-awaits-pic-12

Während du an diesem besonderen Ort wohnst, hast du auch einfachen Zugang zu allen Dingen des täglichen Bedarfs. McMinnville ist nur 20 Minuten entfernt und verfügt über alle notwendigen Geschäfte, Versorgungseinrichtungen und Restaurants. Für einen Ausflug in die Stadt ist Chattanooga, auch bekannt als „malerische Stadt“, 45 Minuten vom Zentrum entfernt. Für ein lebhafteres Stadtabenteuer ist Nashville, die „Stadt der Musik“, nur zwei Stunden entfernt. Sowohl Chattanooga als auch Tennessee verfügen über Flughäfen, die mit den meisten großen Verkehrsknotenpunkten verbunden sind.

Ganz gleich, ob du hier dauerhaft wohnen und arbeiten willst, ob du dich hier zur Ruhe setzen willst oder ob du einen Zweitwohnsitz haben möchtest – dies ist ein einzigartiger Ort, der das Beste aus allen Welten vereint. Das Isha-Institut ist darauf ausgerichtet, die Wissenschaft des inneren Wohlbefindens in einer fürsorglichen und einbeziehenden Atmosphäre zu erkunden, mit dem übergeordneten Ziel, jeden Menschen auf dem Planeten dabei zu unterstützen, sein höchstes Potenzial zu verwirklichen. Das schließt dich mit ein!

planning-to-move-an-extraordinary-space-in-north-america-awaits-pic2.

Erfahrungsberichte

„Ich lebe seit über sieben Jahren im Isha-Dorf, und was für ein Segen es ist! Es hat mir das Glück beschert, hier zu sein, wann immer Sadhguru zu Besuch war und Kursprogramme durchgeführt hat. Freiwilligenarbeit ist genauso reizvoll wie die Teilnahme an einem Kurs, und wenn Sadhguru anwesend ist, wird die Atmosphäre durch seine Gnade noch mehr aufgeladen. Ich gehe täglich zu Adiyogi, der Stätte des Yoga, und jedes Mal berührt mich der Ort unbeschreiblich. Es gibt keine Worte, die die überwältigende Freude und das Glück ausdrücken können, die ich erlebt habe, seit ich an diesem wunderbaren Ort bin. Ich habe das Gefühl, dass meine spirituelle Reise im Schnelldurchlauf abläuft und auf jeden Fall intensiver ist, seit ich hier lebe.“ – Manuela McCusker

„Jeden Tag aufzustehen und meine Übungen in der Stätte zu machen, in Mahima zu sitzen und zu meditieren, in die Durchführung von Kursprogrammen eingebunden zu sein, Menschen aus der ganzen Welt zu treffen... diese Möglichkeiten sind einzigartig an diesem Ort. Ich habe das Gefühl, dass mein gesamter Körper und meine Persönlichkeit flexibler geworden sind, seit ich hier bin. Es ist ein wunderschöner Ort voller konsekrierter Energie, der von Menschen getragen wird, die ihre spirituelle Praxis vertiefen und die Welt verändern wollen. Ich könnte mir nicht vorstellen, woanders zu leben.“ – Rachel Dix

„Sobald mein jüngstes Kind aufs College ging, zog ich 2006 nach iii und wurde Vollzeitfreiwillige. Früher, als ich noch eine Arztpraxis hatte und meine Familie heranzog, besaß ich ein 280-Quadratmeter-Haus, aber bei iii waren 30 Quadratmeter alles, was ich brauchte. Viele Jahre lang hatte ich nur Bäume vor dem Haus, dann hatte ich großes Glück und die Stätte des Yoga stand vor meiner Tür. Ich muss mich nicht um die Instandhaltung eines Hauses kümmern, ich habe meinen einfachen kleinen Raum, alles ist in Reichweite, und ich kann mich allen Aktivitäten widmen ohne zu pendeln.“ – Jim Broom

Editor's Note: Hier werden die Wohnmöglichkeiten am Isha Institute of Inner-sciences vorgestellt.